"Man kann einem Menschen nichts beibringen,
man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu entdecken." 

Galileo Galilei


 

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer Veränderungen sind und wie schnell ich auch wieder in alte Muster verfallen bin. Gewohnheiten sind zwar nicht gewinnbringend, aber einfach. Ich weiß, wieviel Stärke und Mut für neue Wege erforderlich sind. Diese kleinen und großen Schritte brauchen viel Zeit und Vertrauen. Aber der Perspektivwechsel, der sich ergeben kann, ist umso bedeutender. Jahrelang habe ich erfolglos versucht, das Rauchen aufzugeben. Durch Hypnose war es mir endlich möglich, mich von dieser Sucht zu verabschieden ohne das Gefühl zu haben, etwas zu verlieren. Auch in anderen Bereichen konnte ich mein Leben durch Hypnose positiv beeinflussen. Hypnose bietet meines Erachtens die Möglichkeit, Veränderungen sanft einzuleiten und zu begleiten. Diese Erfahrungen möchte ich gerne weitergeben. 

Ich hatte das Glück umfangreich Selbsterfahrung sammeln zu können und dadurch den Nutzen der systemischen Haltung und das Vorgehen kennenzulernen. Dabei durfte ich die Erfahrung machen, mit Hilfe verschiedener Methoden neue und ungeahnte Perspektiven entwickeln zu können. Ich bin davon überzeugt, dass die Lösung für das Problem bereits in uns liegt, wir aber auf diese im Moment noch nicht zugreifen können und Unterstützung benötigen, wieder mit dieser in Verbindung zu kommen.

Ich bin Jahrgang 1987. In den letzten Jahren durfte ich vielfältige Erfahrungen mit straffällig gewordenen Jugendlichen und im stationären Kinder- und Jugendhilfebereich sammeln, 3 Jahre davon als Teamleitung einer Therapeutischen Kinderwohngruppe. Diese Erfahrungen haben meine Haltung geprägt und mir die Notwendigkeit verdeutlicht, meinen Gegenüber immer als Experte seiner selbst wahr- und ernst zunehmen.